Obergladbach

Die Gemeinde liegt reizvoll am Oberlauf des Gladbaches, beschenkt mit Ruhe und klarster Luft. 1239 wird Obergladbach erstmals erwähnt. 1583 von den überhöhischen Dörfern getrennt und der mainzischen Landeshoheit unterstellt, gehört es seit 1971 zu Schlangenbad.

Der Mapper Hof hat hier seine Heimat: Tief im Wald von den ersten Mönchen des Kloster Eberbachs angelegt, später an die Herren von Greiffenklau veräußert. Heute ein Gestüt für edle Rassepferde. In der Nähe befinden sich Reste der Mapper Schanze, einer Toranlage des „Rheingauer Gebücks“, das zwischen dem 12. und 16. Jahrhundert den fruchtbaren Rheingau vor feindlichen Angriffen schützte.

Mehr Informationen zu Obergladbach: www.obergladbach.de